Beitrag drucken 

Newsletter September 2005

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Lehrerinnen und Lehrer,

mit sechs Wochen Ferien im Rücken (hoffentlich) gut gerüstet, geht die "Liebigschulgemeinde" dem neuen Schuljahr entgegen. Nicht fehlen dürfen da natürlich die neusten Nachrichten aus dem Umfeld:

1. Höherer Beistand zum Schuljahresbeginn

Damit das neue Schuljahr gut beginnt, gestalten Schüler und Schülerinnen zusammen mit Herrn Meier-Böhme zum Schuljahresanfang einen Gottesdienst. In diesem Jahr haben sich die beiden Religionskurse der Jahrgangsstufe 11 mit dem Thema "The same procedure as every year" beschäftigt. Darin werden Erwartungen an das neue Schuljahr, Befürchtungen und Hoffnungen, Schul- und anderer Stress thematisiert. Der Gottesdienst beginnt am Montag, 5.September um 8.45 Uhr in der Kirche Westhausen, Kollwitzstraße 7. Alle Gottesdienstbesucher, Schüler, Schülerinnen, Lehrerinnen und Lehrer sind für die zweite Stunde vom Unterricht freigestellt. Gegen 9.30 Uhr wird der Gottesdienst beendet sein.

2. Liebigschule: Personalsituation

An der Liebigschule dürfen wir zum Schuljahresbeginn die folgenden Lehrerinnen und Lehrer mit Festanstellungen begrüßen, die entweder neu an die Schule kommen oder endlich einen festen Vertrag erhalten haben:

Frau Treber (Bio/Sport),

zwei neue Lehrerinnen / Lehrer mit Mathe/Physik,

Frau Alexi (Englisch/Französisch) kommt zurück,

Frau Niklas mit halber Stelle für kath. Religion und Englisch,

Frau Ziogas mit halber Stelle für Latein und Deutsch sowie

Frau Allof-Herrmann mit halber Stelle für Deutsch.

Unentgeltlich unterrichten im kommenden Schuljahr

Herr Hauser (kath. Religion) mit 4 Std,

Herr Fendel (ein Latein-WPU Kurs) und

Frau Reeg (ein Latein-WPU Kurs)

Diesen engagierten Herrschaften senden wir hiermit ein ganz besonderes Dankeschön!

Des weiteren erhält Herr Fernandez (Spanisch) auch für das kommende Schuljahr einen Vertretungsvertrag.

Damit ist der Unterricht komplett abgedeckt, bis auf eine halbe Stelle für Powi/Geschichte. Hierfür wird ab Mitte Oktober ein Vertretungslehrer eingestellt, der vorher noch Examen macht. Betroffen sind die 8. Klassen in Powi (soll bis dahin vertreten werden) und 11er Kurse Powi (drei Kurse sollen bis dahin von zwei Lehrerinnen/Lehrern unterrichtet werden).

Zum Ende des vergangenen Schuljahrs schieden die Damen und Herren Rauch, Reeg, Fendel (womit dann mal wieder eine Stelle im Leitungsteam unbesetzt wäre) und Bachmann durch Pensionierung aus dem Liebig-Kollegium aus. Wir wünschen einen fröhlichen und kreativen Unruhestand!

Für die Nachfolge von Frau Zimmermann im Sekretariat, die die Schule ebenfalls verlassen hat, steht eine Versetzung an die Liebigschule in Aussicht, zunächst aber eventuell nur mit 25 Stunden.

3. Wer macht an der Liebigschule was?

Eine Zusammenstellung der aus Elternsicht wichtigsten Gremien der Liebigschule und deren Aufgaben kann unter http://www.seb-liebig.de/files/1125594029.pdf abgerufen werden.

4. "Elterntelefon" zum Schuljahresbeginn

Das Hessischen Kultusministeriums hat zum Beginn des neuen Schuljahres ein bis zum 16. September 2005 erreichbares Service-Telefon eingerichtet. Der "heiße Draht" für Fragen zum Thema Schule ist unter der Rufnummer 0180/10 30 300 erreichbar. Die Leitungen stehen jeweils montags bis freitags von 8-17 Uhr zur Verfügung.

5. Schuljubiläum

Die Feiern zum Schuljubiläum sind noch lange nicht zu Ende. Im September stehen auf dem Programm:

Großes Ehemaligenfest, 17. 9. 2005, ab 15 Uhr. Programm und Details hier. Apropos: Herr Fechter bittet noch um Unterstützung bei der Organisation des Fests. Wer helfen kann, melde sich bitte bei ihm über das Schulsekretariat (069-212-39479, Andrea.Mazur@stadt-frankfurt.de).

Jubiläumsausstellung der Fachschaft Kunst, 15. bis 20. 9., im Verwaltungsgang.

Vortragsreihe zum Thema Aspekte/Dimensionen einer Kultur der Verantwortlichkeit, 26. bis 30. 9.

6. Bundestagswahl

Für alle Entschiedenen und Unentschiedenen sind im Hinblick auf die Bundestagswahl am 18. September die folgenden Links unbedingt zu empfehlen:

Der große Kanzler-Konfigurator – bau dir deinen eigenen Kanzler (oder etwa Kanzlerin?)

Bundesdance – Spitzenpolitiker (und Innen) in action!

Wer wissen möchte, von welcher Partei seine höchst persönlichen Interessen am besten vertreten werden, kann sich hierüber mit Hilfe des "Wahlomat" der Bundeszentrale für politische Bildung informieren. Das Programm zeigt die Übereinstimmung der Wahlprogramme der Parteien mit den Antworten auf eine Reihe von Fragen an.

Liebe Lehrerinnen und Lehrer, auf der gleichen Web Site gibt es übrigens auch umfangreiche Materialien zur Behandlung der Wahl im Unterricht.

7. Fragebogen zur Unterrichtsbeurteilung

Die Arbeitsgruppe Qualitätssicherung der Schulkonferenz hat einen Schülerfragebogen zur Unterrichtsbeurteilung entwickelt, der dem Kollegium der Liebigschule zur freiwilligen Benutzung zur Verfügung gestellt wird. Zum Fragebogen gehts hier.

8. "G8" – Erfahrungsbericht aus der Wöhlerschule

An der Liebigschule beginnt mit diesem Schuljahr das "G8"-Zeitalter, d. h. die jetzt in die Jahrgangsstufe 5 aufgenommenen Schülerinnen und Schüler werden ihr Abitur bereits nach acht Jahren, am Ende der Jahrgangsstufe 12 ablegen. Das bringt radikale Veränderungen während der Unter- und Mittelstufe mit sich.

Wir wünschen allen neu aufgenommenen Schülerinnen und Schülern und ihren Familien eine gute und erfolgreiche Zeit an der Liebigschule, an die sie sich auch nach dem Abitur noch gerne erinnern sollen. Leider ist nicht alles Gold, was glänzt. Das gilt besonders auch für die praktische Umsetzung der vollmundigen "G8"-Versprechen des Kultusministeriums. Ein Erfahrungsbericht von Elternbeiräten der Wöhlerschule, die bereits vor einem Jahr versuchsweise eine "G8"-Klasse eingeführt hat, weist auf Probleme bei der praktischen Umsetzung des Konzepts hin.

9. Nachlese "Abi-Kick" (Beitrag von "Coach" Lothar Wex)

Das Ergebnis des ultimativen Kicks "AbiturientInnen gegen Eltern / Lehrer": 2:2 nach 90 Minuten (Halbzeit 0:2), 5:7 nach Elfmeterschießen für die Abiturienten. Wir hatten 2 gleichstarke Mannschaften aufgestellt. Die Lehrer (keine Innen: ExLS-Lehrer Thorsten Wirth, Dr. Liepach, Schweikart, Thull )/Eltern (alles "nur" Väter!)- Mannschaft war mit 16 Mitspielern angetreten, im Verlauf des Spieles kamen noch 2 weitere Mitspieler hinzu. Verletzungsbedingt zuschauen mussten: Auth und Amberg - beide verletzten sich im 2. Vorbereitungsspiel. Die "Abiturienten" (überwiegend Schüler aus 12. und 13. Klasse) waren schneller, beweglicher, aber die alten Männer routinierter auf dem schnellen Kunstrasenplatz und schafften den Ausgleich. Nicht ganz halt im Elferschießen :o). Zuschauer mehr als im Vorjahr dabei, LehrerInnen und Eltern sowie Schüler. Gutes Wetter, d.h. angekündigter Regen blieb aus. Hinterher noch gemütliches Beisammensein. Für nächstes Jahr haben die Schüler uns Gelegenheit zur Revanche zugesichert.

Dank an alle, die mitgewirkt haben, vor allem aber an Manfred Litzinger für Sportplatznutzung, Organisation Imbiss, an fairen Schiedsrichter Lothar (?), der nicht mit Hoyzer beschimpft werden musste, an Veljko Vuksanovic für Trikotstellung beider Mannschaften, Harald Lesum für Organisation des Vorbereitungsspiels. Weil die Männer nicht genug vom Fußball haben: Ende Sept/Anfang Okt. 2005 nochmals ein Spiel geplant gegen B-Jugend von der SG Praunheim.

10. Per Schüleraustausch in alle Welt

Unter diesem Motto veranstaltet die Stadt Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Amerika-Haus am 6. Oktober Deutschlands größte Informationsbörse zum Thema Auslandsaufenthalt während der Schulzeit. Ort und Zeit: 6. Oktober, 13–19 Uhr im Amerikahaus, Staufenstraße 1. Nähere Infos hier.

11. Neues auf der Homepage (www.seb-liebig.de)

Neu eingestellt wurden die folgenden Dokuments:

Die Rede von Brigitte Marställer-Mosler beim Festakt zum Liebigschul-Jubiläum

Im "schulinternen" Bereich der Homepage (nach Anmeldung mit Benutzername und Passwort – gibts für Liebig-Eltern, Schülerinnen/Schüler und Lehrerinnen/Lehrer bei jedem Elternbeirat und bei der e-News-Redaktion unter e-news@seb-liebig.de) wurden die folgenden Dokumente neu eingestellt:

Protokoll aus der Fachkonferenz Englisch vom 18. 5. 2005

Protokoll der Sitzung des Schulelternbeirats vom 1. 6. 2005

12. Lost & Found

Der "Newsletter" geht inzwischen regelmäßig an mehr als 65 Mail-Adressen. Ein solcher Bestand will gut gepflegt werden. Leider gibt es inzwischen wieder einige Adressen und Adressinnen, bei denen unsere Nachrichten die Empfängerinnen und Empfänger nicht (mehr) erreichen. Wer kennt eine(n) der folgenden Abonnenten und kann uns die aktuell gültige Mail-Adresse mitteilen?

Calvente (Stufe 13?)

Peter Bourdeaux (Stufe 13?)

Elfrun Shieh ("Ehemaline"?)

Hannelore Raetzke (Stufe 13?)

Henning Gabel (Stufe 5?)

Karin Rack (Stufe 8?)

Hess (Stufe 11?)

K. Benli

Vanessa Fink (Stufe 9?)

Fritz Büttner (Stufe 8?)

Dieter Börner (Stufe 6?)

Dagemani (Stufe 6?)

Isabella Sztulman (Stufe 10?)

Martina Kramer-Neul (Stufe 12?)

Moya Schönberg (Stufe 8?)

Beate Kallis (Stufe 10?)

fahlwberg@... (Name unbekannt, Stufe 5)

Rolf Kirchmair (Stufe 10?)

Melanie dos Santos

Mike Blanc

Kathrin Szameitat

Tanja Weide

Marc Meißner (Stufe 6?)

sqra2@... (Name unbekannt, Stufe 5)

Andrea Brinkschulte

Sharon Stabenow (Stufe 12?)

Achtung: Gefordert sind hier insbesondere auch die Elternbeirätinnen und Elternbeiräte, die "ihre" Klassenlisten sicher am besten kennen sollten!!!

13. Bild des Monats

Lehrer sind Amphibien ...

august.jpg

... und bitte daran denken: Der nächste Redaktionsschluss der e-News kommt bestimmt – und zwar am 30. September. Beiträge für die nächste Ausgabe bitte zu diesem Termin einsenden.

Liebe Grüße,
Andreas Völp

e-news.liebigschule –
Der Newsletter des Schulelternbeirats
der Liebigschule in Frankfurt am Main
eMail
e-news@seb-liebig.de
Homepage
http://www.seb-liebig.de

Datum:  01.09.2005
eingestellt von: