zur Liste   Druckversion 

Newsletter Mai 2010





Editorial:



 



Ein frühsommerliches Hallo Ihnen allen, den
treuen Leserinnen und Lesern der e-News. Hier kommt, endlich mal wieder
pünktlich, das Neueste aus dem Umfeld der Liebig-Schule.



Lassen Sie uns an dieser Stelle wegen dem
unmittelbar bevorstehenden Termin besonders auf die Ausstellung "Anders? -
Cool" hinweisen, die am Dienstag(!) eröffnet wird.



Ansonsten werden Sie/werdet Ihr wieder ein
umfangreiches Spektrum unterschiedlichster Themen vorfinden.



 



Unsere Themen:



Informationen aus dem SEB



Aus den Fachschaftskonferenzen



Englisch



Mathe



Sport



Mathe-Abitur: Missverständnisse geklärt



Studienwahl



Ausstellung "Anders? - Cool"



Sexueller Missbrauch Schutzbefohlener



Veranstaltung mit Dr. Ruediger Dahlke



Kammermusikabend der Liebigschule



Abi-Kick 2010



Leichtathletik-AG braucht Zulauf!!!



Zirkus Seifenblase sucht Unterstützung



Ferienfreizeit / Ferienspiele



 



1.  
Informationen aus dem SEB



 



Liebe Eltern, folgende Informationen haben wir für Euch
in diesem Newsletter:



1)   Die Bauarbeiten
gehen langsam aber sicher weiter, auch in bereits fertig gestellten Gebäuden
gibt es allerdings noch Mängel zu beheben.



2)   Die Feier zur
Verabschiedung von Dr. Kexel soll im Juni in der neuen Aula stattfinden, wir
hoffen gemeinsam mit der Schulleitung, dass die Aula dann tatsächlich zur
Verfügung steht.



3)   Der Bau der neuen
Turnhalle hat begonnen allerdings ist der Fertigstellungstermin erst im
kommenden Jahr (Sommer 2011).



4)   Die alte
Turnhalle wurde noch nicht in Arbeit genommen, das liegt daran, dass die
Gewerke erst ausgeschrieben werden müssen, dies erfolgt derzeit. Wir werden uns
bis zur Aufnahme der Arbeiten also noch weiter gedulden müssen.



5)   Im kommenden
Schuljahr wird es sechs neue fünfte Klassen geben, dies wurde der Liebigschule
auferlegt.



 



Fazit:



   -  Wir werden im kommenden Schuljahr  mehr Schüler
haben.



   -  Das Raumproblem ist noch nicht behoben.



   -  Die Turnhallen werden erst einmal  nicht zur
Verfügung stehen



   -  das Außengelände
ist nur eingeschränkt nutzbar, denn dort wird ja die neue Turnhalle errichtet.



   -  Die Mensa ist
schon lange an Ihrer Kapazitätsgrenze angelangt. Wir haben nicht ausreichend
Sitzplätze und arbeiten im Zweischichtbetrieb, und auch dies reicht in der
Winterperiode nicht aus. Für die Outdoor-Zeit haben wir durch Spenden dazu
beigetragen, dass der Außenbereich bestuhlt ist. 



   -  Die Mensa
braucht wahrscheinlich mehr Kühlmöglichkeiten für die angelieferten Speisen,
denn es kann nicht mehr gewährleistet werden, dass bei diesem großen Zulauf das
Speiseangebot ausreichend gekühlt wird.



 



Aus diesem Grunde würde ich als
SEB-Vorstandsvorsitzende gerne die obige Thematik auf der kommenden SEB-Sitzung
am Dienstag den  4. Mai  ab 19h30 aufgreifen.



Ich würde es begrüßen auch Eltern zu sehen, die nicht
Klassenvertreter sind, sich aber gerne für dieses Thema einsetzen würden.



     



Ansonsten hat der Newsletter ja bereits aus den eigenen
Reihen berichtet, dass Nachfolger gesucht werden, denn die Kinder der bisher
aktiven Eltern werden ABI machen und die Schule verlassen. Auch dies soll in
der kommenden Sitzung beworben werden. Thomas Krenzer wird anwesend sein und
erklären, welche Tätigkeiten sein/e Nachfolger übernehmen müssten.



Auch hier gilt der Aufruf, es ist nicht notwendig eine
Klasse zu vertreten um diese Tätigkeit auszuführen. Bei Interesse könnt Ihr
gerne zur SEB-Sitzung kommen oder Euch direkt an das Vorstands-Team oder das
Newsletter-Team wenden.



Desweiteren wird Frau Dahlke die Elternspende ab dem
kommenden Schuljahr nicht mehr betreuen. Es geht darum die Aufrufe zur
Elternspende zu aktualisieren. Die Verteilung erfolgt dann wie gewohnt in der
Schule. Auch dieses Thema wird in der kommenden Sitzung beworben.



 



Ihr merkt, einiges ist im Umbruch, das ist normal, da
nimmt die Zeit Ihren Lauf.



Um aber weiterhin eine gute Elternarbeit leisten zu
können brauchen wir unbedingt Nachfolger für genannte Positionen.



 



Ich würde mich sehr freuen, wenn wir durch Eure
Unterstützung reibungslose Übergänge für das kommende Schuljahr schaffen
könnten.



 



Da wäre dann auch schon mein nächstes Schlagwort
`Reibungsloser Übergang`.



Es steht die Aussage seitens der zuständigen Vertreter
der Stadt, dass die Nachfolge von Herrn Dr. Kexel zum 1. August 2010 
gewährleistet ist



ABER !!!!!! Natürlich kann nicht abgesehen werden, ob
es zu Klagen seitens der anderen Bewerber kommt und es ist auch noch nicht
geklärt, ob die Bewerber denn für diese Position geeignet sind.



Das heißt so viel wie, zeitlich sind die Prozesse im
`Grünen Bereich`, man kann nicht sagen ob es noch nicht eingeplante
Show-Stopper  gibt.



Das liegt aber jetzt nicht mehr in unserer Hand da
aktiv zu werden, denn da müssen zunächst einmal die Prozesse  ablaufen.



Bleibt uns nur das Hoffen, dass alles gut geht.



 



                                                    
Heike Schemmer-Schlapp 



 



 



2.  
Aus den Fachschaftskonferenzen



 



Infos aus der Englisch-Fachschaftskonferenz (März
2010)





English-Circle:

Da dieses neue Angebot momentan im Oberstufenraum von Frau Bengs stattfindet,
die darüber nicht sehr glücklich ist, soll hier eine neue Lösung gefunden werden





Sprachassistentin:

Die Englisch-Sprachassistentin, die wohl vorwiegend in der Oberstufe zur
Verbesserung der Konversations- und Diskussionsfähigkeit eingesetzt wird, soll
auch nächstes Schuljahr wieder beantragt werden, jedoch wird dann eine andere
Fremdsprache abgedeckt werden (F oder ES)





Fachvorstand:

Herr Stegerer hat sich nicht mehr zur Wahl gestellt.

Neu gewählt wurde Frau Bengs, die jedoch gerne Verstärkung haben möchte.





Austausch:

soll im Sommer mit 15-20 Schüler stattfinden (Wells mit Herrn Amberg) im Herbst
werden dann die Engländer nach FFM kommen (hier rechnet man mit ca. 8-10
Schülern) Herr Amberg hat von den neuen englischen Vorschriften für
Austauscheltern berichtet (quasi wird ein polizeiliches Führungszeugnis
verlangt), was möglicherweise die Bereitschaft der Engländer Austauschschüler
aufzunehmen, beeinträchtigen wird.



Frau Naruish und Frau Schrötter haben berichtet, dass sie Kontakte zu anderen
Schulen in England und USA haben und wollen sich erkundigen, ob diese auch an
Schüleraustauschprogrammen mit der Liebigschule interessiert wären.





Berufspraktikum:

läuft weiter mit Frau Bellinger-Fouchard





Fachtag:

Themen sollen sein: Verbesserung / Ausbau English-Circle und Erstellung einer
Literatur und Arbeitsblattsammlung, auf die dann jeder Lehrer zentral zugreifen
kann.



                                                                 Daniela
Gerheim



 



 



Infos aus der Mathe-Fachschaftskonferenz (März
2010)

hier ein kurzer Auszug aus der Mathe-FaKo im März  , der für alle interessant
sein könnte:



TOP 5: Koordinierung des Nachhilfeunterrichts

Auf Anfrage von Herrn Mohr nach "Nachhilfeunterricht für Schüler von
Schülern" verweist Herr Dr. Liepach auf einen Aushang im Kopierraum. Dort
sind Schüler/Schülerinnen der Oberstufe aufgeführt, die Nachhilfeunterricht
anbieten.



Luisa will bei der SV anregen, Schüler/Schülerinnen der 10. - 12. Klasse auf zu
fordern, eine solche Tätigkeit zu übernehmen. Der Aushang soll dann durch die
SV aktualisiert werden.



                                                        Heike
Schemmer-Schlapp



 



 



Kurze Zusammenfassung der Elternvertreterin  der
Sportfachkonferenz zur letzten Konferenz:



1) Skifreizeit 2011:

es werden ca. 150-160 Schüler teilnehmen, die Lehrer werden diese Organisation
in einer separaten Sitzung besprechen.



2) Bundesjugendspiele

Am 15 oder 16 Juni werden die Bundesjugendspiele stattfinden, entweder im
Rebstockgelände oder auf dem Sportgelände der SG Praunheim. Es soll in diesem
Jahr ein Sportfest für alle Klassen an einem Tag geben. Die Lehrer werden auch
dies in einer separaten Sitzung organisatorisch vorbereiten.



3) Fahrten zu den diversen Sportstätten

Natürlich sind die Sportlehrer auch recht involviert in die Angelegenheit der
Fahrten zu den diversen Sportstätten. Sie machen Überstunden und haben keine
Pausen, genau wie unsere Kinder.

Der SEB wird erneut eine Anfrage beim zuständigen Amt starten um wieder nach
dem Stand der Dinge zu fragen, denn derzeit passiert nicht wirklich viel
bezüglich der Sanierung und des Neubaus.



4) Ausblick in Sachen Sportunterricht-Transfer

Nach den Osterferien soll tatsächlich nur auf den Transfer zur Turnhalle
Eschborn zurückgegriffen werden, Ansonsten nutzen die Lehrer das Außengelände
und ggf. bei schlechtem Wetter die Turnhalle der Ebelfeldschule, das würde nach
dem derzeitigen Infostand funktionieren.

Infostand heute ist, dass das Außengelände nach den Osterferien komplett
genutzt werden kann.

Das glaubt natürlich niemand so recht.

Aber die jetzigen Entscheidungen müssen von diesem Stand der Dinge ausgehen.

Sollten sich diesbezüglich massive Änderungen ergeben, so ist spontan wieder
ein Plan B zu stricken, das nervt alle, aber leider liegt all das nicht in
unserer Macht.



 



Die Sportfachschaft ist recht betroffen, denn die
Sachlage zehrt besonders dort an den Kräften der Lehrer.



                                                        Heike
Schemmer-Schlapp



 



 



3.  
Mathe-Abitur: Missverständnisse geklärt



Nachdem es Verwirrung um die Abiturprüfung im Fach
Mathematik gegeben hatte, fand am 22.03.2010 ein klärendes Gespräch zwischen
Vertretern des Kultusministeriums und der Landesschülervertretung (LSV) statt,
bei dem alle Missverständnisse ausgeräumt werden konnten. "Es hat
Verwirrung gegeben, allerdings keine Abi-Panne. Alles ist korrekt und
fehlerfrei verlaufen. Alle gestellten Aufgaben entsprachen den Vorgaben der
Lehrpläne", erklärten Staatssekretär Heinz-Wilhelm Brockmann und
Landesschulsprecher Tim Huß.



Die Missverständnisse waren vor allem deshalb
entstanden, weil einzelne Schüler sich darüber beklagt hatten, eine Aufgabe der
Grundkursklausur (Volumenintegral) sei nur für Schüler der Leistungskurse
relevant gewesen. Offensichtlich hatten in diesen Einzelfällen Lehrkräfte die
Schüler nicht darauf hingewiesen bzw. hatten sich die Schüler falsch darüber
informiert, dass das Thema laut Lehrplan auch für die Grundkurse relevant war.
Brockmann sicherte der LSV zu, allen Hinweisen auf etwaige Versäumnisse
einzelner Lehrkräfte nachzugehen. "Wir werden dazu nochmals alle
Schulämter befragen, um sicherzustellen, dass den Schülerinnen und Schülern
keine Nachteile entstanden sind."



Gleiches gilt auch für die Aufgaben zur
Matrizenberechnung. Die Behandlung dieser Aufgaben war in diesem Jahr lt.
Einführungserlass obligatorisch in 12 II zu behandeln, offensichtlich hatten
dies einige Lehrer während ihrer Unterrichtsplanung nicht beachtet. Den
Schulen, denen die Versäumnisse ihrer Lehrer aufgefallen waren, wurde noch am
Tag der Prüfung neue Aufgaben übersandt. Die Schülerinnen und Schüler der
anderen Schulen haben die Möglichkeit, die Klausuren entweder nachzuschreiben
oder die Aufgaben aus der Wertung herausgerechnet zu bekommen.



(Quellen: HKM/FR, 26.03.2010)



                                                                                     C.
Wolff



 



 



4.  
Studienwahl



In der letzten Phase des Abiturs haben die Schülerinnen
und Schüler meist wenig Zeit und schon gar nicht den Kopf, sich um
Studieninformationen und Bewerbungsfristen zu kümmern. Die Unterstützung durch
die Eltern ist hier immens wichtig. Kurz nach den schriftlichen Prüfungen
bietet die Goethe-Universität deshalb für Eltern zukünftiger Abiturientinnen
und Abiturienten die Informationsveranstaltung "Uni-Kompakt" an



 



am: Samstag, 8. Mai, von 10.00 - 13.00 Uhr



Ort: Campus Westend, Foyer IG-Hochhaus (Treffpunkt),
Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt



 



Die Veranstaltung richtet sich an Eltern, die ihre
Kinder aktiv und fundiert bei der Entscheidung zur Studienwahl unterstützen und
ihnen mit aktuellen Informationen zur Seite stehen wollen. Sie beginnt mit
einem Elternseminar mit Einblicken in Themen wie Studienorganisation und
-finanzierung, Abschlussarten und Zulassungsverfahren, führt über den neuen
Campus Westend und bietet die Gelegenheit viele Fragen zu stellen. Natürlich
sind auch Eltern willkommen, deren Kinder noch nicht in der Abiturphase sind,
ebenso wie diejenigen, um die es eigentlich geht: die Schülerinnen und Schüler.
Weitere Termine der Veranstaltung sind im Juli und August. Mehr Informationen
und die Anmeldung finden sich unter: http://www.eltern.uni-frankfurt.de/



Wir würden uns freuen, wenn Sie als Mitglieder des
Schulelternbeirates der Liebigschule diese Informationen an interessierte
Eltern weitergeben könnten. Ein Flyer mit Hinweisen auf "Uni-Kompakt"
ist der Email beigefügt. Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.



 



Der Flyer steht hier: href="http://www.seb-liebig.de/files/1272722676.pdf">Uni-Kompakt



 



 



5.  
Ausstellung "Anders? - Cool"



Die Lebenssituation zugewanderter Jugendlicher



- eine Wanderausstellung der Jugendmigrationsdienste -



 



Im Rahmen der diesjährigen Europawoche präsentiert der
Jugendmigrationsdienst des Internationaler Bunds e.V. in Kooperation mit der
Liebigschule die bundesweite multimediale Wanderausstellung "anders? -
cool!" in der Liebig-Lounge.



Zentrales Thema dieser Ausstellung ist die
Lebenssituation zugewanderter Jugendlicher und erste Schritte der Integration
in Deutschland. Die Wanderausstellung ist anders, sie soll cool sein, und sie
soll die Sorgen, Freuden und Hoffnungen der Jugendlichen widerspiegeln.



Authentisches Bild- und Textmaterial macht die
Wanderausstellung glaubwürdig und lebendig. Elektronische Medien - Musik- und
Sprachbeispiele, verschiedene Filme und computergestützte Quizspiele - sind
interaktive Elemente der Wanderausstellung.



Die Führung durch die Ausstellung übernehmen
Schülerinnen und Schüler der Liebigschule, die zuvor von MitarbeiterInnen des
Jugendmigrationsdienstes geschult worden sind. 



Die Ausstellung ist vom 04.05. - 12.05.2010, täglich
von 10 - 15 Uhr, geöffnet,



die Anmeldung der Schülerinnen und Schüler der
Liebigschule erfolgt klassenweise durch die jeweiligen FachlehrerInnen auf
Anmeldelisten im Lehrerzimmer.



 



Weitere Interessenten bzw. andere Schulgruppen können
sich bei Frau Kouklan, Tel.: 0151-57822863 anmelden.



 



Die feierliche Eröffnung der Ausstellung findet in der
Bibliothek der Liebigschule statt, am Montag, 03.05.2010 um 18.30 Uhr, mit
Reden, Musik, Imbiss und Getränken, was selbstverständlich mit hoffentlich
zahlreicher Beteiligung der Liebigschulgemeinde noch schöner wird…



Als Begleitprogramm findet außerdem eine Lesung von
Liebigschülern aus dem ebenfalls von Liebigschülern geschriebenen Buch "Migration
- auf der Suche nach Heimat und Glück" statt.



Weitere Infos über die Ausstellung unter: href="http://www.anders-cool.de">www.anders-cool.de



 



 



6.  
Sexueller Missbrauch Schutzbefohlener



Die sich häufenden Meldungen über sexuellen Missbrauch
Schutzbefohlener in kirchlichen wie pädagogischen Einrichtungen hat die
Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik zum Anlass genommen, eine
Stellungnahme mit konkreten Erwartungen an Politik und Gesellschaft zu
formulieren. Nähere Infos unter http://degede.de/



                                                                                     C.
Wolff



 



 



7.  
Veranstaltung mit Dr. Ruediger Dahlke



Am 11. Mai 2010 ist der Arzt, Psychotherapeut und Autor
Dr. Ruediger Dahlke in Hanau zu einem Doppelvortrag ( "Die
Schicksalsgesetze - Spielregeln fürs Leben" und "Auf den Spuren der
Seele - was Hand und Fuß über uns verraten") zu Gast.



Ort und Zeit: Kongresspark Hanau (CPH),
Brüder-Grimm-Saal, Sektion A, Schlossplatz 1, ab 18.30 Uhr.



Kartenvorverkauf: Frankfurt-Ticket, Verkauf Frankfurt:
Hauptwache B-Ebene, Tel. 069-1340400, Hanau: Am Markt 14, Tel. 06181-258555;
Vorverkauf: 22,55 Euro, Abendkasse: 24,00 Euro.



Nähere Infos auch unter www.dahlke.at / Veranstaltungen



 



 



8.  
Kammermusikabend der Liebigschule



Am Mittwoch, den 28.April 2010, fand ein
Kammermusikabend der Liebigschule statt. Wohl zum letzten Mal war dieses
Ereignis in die Wicherngemeinde ausquartiert, zukünftig wird die Aula dafür
endlich wieder zur Verfügung stehen können.



 



Ein sehr umfangreiches Programm erwartete die Zuhörer
in dem überfüllten Saal. Es begann mit der Streicherklasse. Es folgten viele
-zumeist- Einzelinterpreten. Von klassischen Stücken bis hin zu
"Tekkno" von "Wise Guys" (mit dem der Chor der
Musikgrundkurse 11 + 12 mit Herrn Winkler besonders viel Applaus ernteten) war
für jeden Geschmack etwas dabei.



Herr Kleinschmidt und Herr Winkler hatten die Stücke
sehr abwechslungsreich zusammengestellt und ebenfalls mit einer "mit
leidenschaftlichem Ausdruck" vorgetragenen Schumann-Sonate geglänzt.



 Nachdem Bläserklasse und Chor der 6.Klassen ihre
Stücke vorgetragen hatten, wurde es leider sehr unruhig, weil viele Eltern mit
ihren Kindern den Saal verließen. Dessen scheinbar ungeachtet spielte die junge
Künstlerin Viktoria Heinrich unbeirrt am Klavier ein sehr ausdrucksvolles
"Ave Maria".



Das Bleiben lohnte sich auf jeden Fall: Momoko
Choudhury trug ihr selbstkomponiertes und -gesungenes "Blue Moon" am
Klavier vor.



Es folgten noch einige sehr schöne Gesangseinlagen
-beim "Abendsegen" legten sich die beiden Sängerinnen sogar schlafen-
sowie Klavierstücke.



Sehr überrascht reagierte das Publikum auf den
stimmengewaltigen Beitrag von Eric Linke, der anschließend als ausgebildeter
Gesangslehrer mit freien Kapazitäten für interessierte Schülerinnen und Schüler
vorgestellt wurde.



 



Insgesamt ein rundum gelungener Abend, vielen Dank
dafür an die jungen Künstlerinnen und Künstler sowie an Herrn Kleinschmidt und
Herrn Winkler.



                                                                                     Gunda
Lentz



 



 



9.  
Abi-Kick 2010



"Einladung an interessierte Mitspielende und
ZuschauerInnen für den Abi-Kick am 11.06.2010



Nicht nur Jogi Löw macht sich daran, eine
spieltaugliche Mannschaft zusammenzustellen, auch im Umfeld der Liebigschule
tut sich wieder was. Etwas bescheidener im Umfang zwar, aber mit nicht weniger
motivierten FußballerInnen, findet auch im WM-Jahr wieder der traditionelle
Abi-Kick statt.



Das Spiel findet statt am Freitag, dem 11.06.2010,
Treffpunkt 15.30 Uhr, Spielbeginn 16.00 Uhr, auf dem Sportplatz des FV Hausen,
Hausener Obergasse 5H (Mühlwiese), 60488 Frankfurt am Main.



Kostenbeitrag für Pausengetränke, Trikotwäsche, Schiri
(wird von FV Hausen gestellt) und Platzmiete beträgt 5 Euro für jeden Mitspielenden.
Schienbeinschoner sind zu benutzen, wenngleich auch in den nunmehr 8
Spieljahren keine wirklich ernsthafte Verletzung aufgetreten ist. Gespielt wird
auf Kunstrasen!



Während und nach dem Spiel ist Dank des Hausener
Platzwartes Lothar für das leibliche Wohl mit gut schmeckendem Gegrilltem und
kühlen Getränken der hoffentlich zahlreichen ZuschauerInnen ausreichend
gesorgt.



Für ganz hartgesottene Fußballfans wird auch ein
Fernseher aufgestellt, um die WM-Spiele des Tages in der Gruppe A mitverfolgen
zu können. Das soll aber interessierte Mitspielende nicht davon abhalten,
selbst in ihre Fußballstiefel zu schlüpfen.



 



Für das LehrerInnen/Eltern-Team findet auch ein
Vorbereitungsspiel statt. Am Montag, den 10.05.2010, 17.30 Uhr (Treffpunkt) auf
dem Sportplatz der SG Praunheim, Praunheimer Hohl. Zu diesem Spiel bitte ich
neben geeigneten Schuhwerk und Schienbeinschützern ein weißes T-Shirt und eine
dunkle Sporthose (möglichst schwarz) selbst mitzubringen.



 



Hinweisen muss ich darauf, dass es für die obigen Veranstaltungen
keinen Versicherungsschutz über die Schule o.ä. gibt, sondern die Teilnahme für
jedermann/-frau privat und somit auf eigene Gefahr erfolgt.



 



Anmeldungen werden ab sofort erbeten:



- für die AbiturientInnen an Linda Weidmann, für das
Spiel am 11.06.2010 unter der E-Mail-Adresse: linda_weidmann@yahoo.com



- für die Spiele der LehrerInnen/Eltern-Mannschaft am
10.05.2010 und 11.06.2010 an Lothar Wex unter der E-Mail-Adresse:
Lothar.Wex@t-online.de



 



Linda Weidmann, Peter Würzberger und alle weiteren Mitwirkenden
schon hier vielen Dank für Eure Unterstützung bei der Organisation.



                                                                                     Lothar
Wex



 



 



10. Leichtathletik-AG
braucht Zulauf!!!



Wer hat Lust, bei diesem schönen Frühlingswetter
draußen zu laufen, zu springen, zu werfen...



 



Jeweils mittwochs und freitags in der 8. und 9.Stunde
findet wieder die Leichtathletik-AG statt. Diese braucht aber jetzt wieder
kräftig Zulauf von motivierten Schülerinnen und Schülern, um das vorhandene
Team zu vergrößern.



Wer Interesse hat, wendet sich bitte an Frau Eckardt,
sie freut sich über jedes neue Gesicht in der AG - über die vorhandenen
Teilnehmer natürlich auch.



In der AG wird viel gelaufen, gesprintet, Weitsprung
und Kugelstoßen geübt. Auch Hürdenlauf findet immer wieder statt.



Das ist doch auch eine gute Übung, um bei den nächsten
Bundesjugendspielen (noch) besser da zustehen.



                                                                                     Gunda
Lentz



 



 



11. Zirkus
Seifenblase sucht Unterstützung



Da die Zirkus AG ihre Manege momentan - aus bekannten
Gründen - nicht in der Halle errichten kann, ist die Anmietung eines Zeltes
notwendig. Dies ist mit erheblichen Kosten verbunden, weshalb die jungen
Artistinnen und Artisten neben ihrer Direktorin auf Spenden angewiesen sind.



                                                                                     Claudia
Wolff



 



12. Ferienfreizeit
/ Ferienspiele



Kinderferienfreizeit in den Sommerferien



Mit der FTG Frankfurt in die Rhön



12.07.-18.07.2010 (2. Ferienwoche)



 



Für alle Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren
bietet die FTG Frankfurt in den Sommerferien 2010 eine Ferienfreizeit an.
Kleine Abenteuer und großen Spaß erleben - das könnt ihr auf unserer Freizeit
in Hofbieber. Ein Schwimmbad liegt fast um die Ecke! Wir werden die Milseburg
erstürmen und den höchsten Berg Hessens (die Wasserkuppe) erklimmen. Außerdem
ist hier eine Sommerrodelbahn, welche wir hinunter sausen werden. Ein richtig
tolles Erlebnis ist ein Besuch bei der Kinderakademie in Fulda. Oder bist Du
schon mal durch ein begehbares Menschenherz gerutscht? Abends werden wir am
Lagerfeuer grillen und Geschichten erzählen - und wenn Du mutig bist, auch eine
Nachtwanderung machen. Viel Spaß werden wir bestimmt beim gemeinsamen Kochen
haben.



 



Kurzinfo:



•  Ort:                    Hofbieber - Rhön



•  Anzahl:               ca. 25 TeilnehmerInnen



•  TeilnehmerInnen:  Mädchen und Jungen von 8 bis 14
Jahren



 



Im Preis sind folgende Leistungen enthalten:



•  Reisetermin: 12.07.-18.07.2010 (2. Ferienwoche - 7
Tage/6 Nächte)



•  Hin- und Rückfahrt mit dem Bus/Ausflugsfahrten



•  Übernachtung/Vollpension



•  Sommerrodelbahn, Schwimmbad, Kinderakademie in Fulda
u.v.a.m.



•  Betreuung durch qualifizierte Teamer



 



Der Reisepreis beträgt für ein



•  FTG Mitglied:                 225,00 Euro



•  Nicht-Mitglied:                245,00 Euro



•  Geschwisterkind:            210,00 Euro



 



Nähere Informationen:



Michael Tautz

SPORTPUNKT der FTG Frankfurt

Marburger Str. 28

60487 Frankfurt

Telefon: 069/970803-22 oder /-0

e-Mail: Michael.tautz@ftg-frankfurt.de

www.ftg-frankfurt.de



 



 



Ferienspiele in den Sommerferien



Sport & Fun im SPORTGARTEN der FTG Frankfurt



05.07.-09.07.2010 (1. Ferienwoche)



 



Jede Menge Sport und Fun bietet die FTG Frankfurt für
alle Kinder im Alter von 6-14 Jahren im SPORTGARTEN der FTG Frankfurt an. Von
Montag bis Freitag halten qualifizierte Teamer jeder Menge tolle Spiel-Ideen
für die Kinder bereit. Und der Ausflug zur Sommerrodelbahn auf den
Hohenrotskopf im Vogelsberg wird nur ein Höhepunkt sein.



 



Im Reisepreis sind folgende Leistungen enthalten:



•  4 Tage Action & Fun von 09.00 - 16.00 Uhr



•  Eine Tagesfahrt in den Vogelsberg!



•  Hin- und Rückreise im Reisebus,



•  2 Fahrten mit der Sommerrodelbahn, Reiseversicherung



•  Jede Menge Spiel, Sport und Abenteuer mit
qualifizierten Betreuern!



•  Jeden Tag Mittagessen und Getränke!



•  Ausflüge - z.B. Schwimmbad incl. Eintritt



 



Der Reisepreis beträgt für ein



•  FTG Mitglied:                 90,00 Euro



•  Nicht-Mitglied:                110,00 Euro



•  Geschwisterkind:            80,00 Euro



 



Nähere Informationen:



Michael Tautz

SPORTPUNKT der FTG Frankfurt

Marburger Str. 28

60487 Frankfurt

Telefon: 069/970803-22 oder /-0

e-Mail: Michael.tautz@ftg-frankfurt.de

          www.ftg-frankfurt.de



 



 



Uff, das wurde mal wieder ein umfangreicher
Newsletter. Aber wir sind überzeugt, dass jede einzelne Information mindestens
einen interessierten Leser findet und von daher hätten wir nicht gewusst, was
wir hätten weglassen sollen.



Euch/Ihnen allen einen wunderschönen Mai, der
an jedem Tag für jeden das gewünschte Wetter bringt - ach so, das geht ja gar
nicht - na gut, aber in diesem Sinne bis nächsten Monat.



 



Claudia Wolff, Gabi Krenzer, Gunda Lentz,
Hilke Schmidt und Thomas Krenzer



 







Datum:  01.05.2010
eingestellt von:


angefügte Links:

angefügte Dateien:

Uni-Kompakt

 zur Liste   Druckversion