zur Liste   Druckversion 

Newsletter Juni 2008






Editorial








Editorial:



 



Es gab ja schon Bedenken, dass aufgrund der
knappen Terminankündigung (war nicht früher möglich) die Veranstaltung zum
Thema Bücherverbrennung (am 8. Mai im evangelischen Gemeindehaus in
Frankfurt-Rödelheim) nicht die ihr gebührende Aufmerksamkeit erhalten könnte.
Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 der Liebigschule hatten die
Veranstaltung organisiert (wir berichteten in der Maiausgabe der e-News).
Fazit: Die Aktion war ein großartiger Erfolg. Hier noch einmal ein ganz
herzliches Dankeschön an alle Beteiligten und Organisatoren!



Und ein Ausdruck des Mitgefühls für alle
kommenden AbiturientInnen. Momentan läuft noch die Phase der mündlichen
Prüfungen und die e-News-Redaktion wünscht allen Betroffenen viel Glück in
dieser stressreichen Zeit!



Unsere Themen:



Essensausgabe an nicht angemeldete SchülerInnen



LRS-Kurse



Sommerkonzert fällt aus



Kühlschrank für Sekretariat gefunden



Fußball: AbiturientInnen contra LehrerInnen/Eltern



Noch mal Fußball: keine Klassenarbeiten bei EM-Spielen?



Fahndung nach den schlimmsten Schulklos läuft an



Turnfest 2009 wirft seine Schatten voraus



Bewegliche Ferientage 2009



Erziehungsvereinbarung zwischen Elternhaus und Schule



NRW-Abitur: Matheaufgabe nicht lösbar



Wichtiges aus dem Kultusministerium - Neues zu G8



1.   
Essensausgabe an nicht angemeldete SchülerInnen:



In den vergangenen Wochen hat sich verstärkt eine
Grauzone für hungrige, aber nicht zum Mittagessen angemeldete SchülerInnen
aufgetan. Sie holten sich in der Mittagspause (nach 13.30 Uhr) nicht
ausgegebene Portionen des bestellten Mittagessens unentgeltlich ab. Auch wenn
dies natürlich eine gute Verwertung des Essens ist, das sonst weggeworfen
würde, kam es darüber zu Unmut bei den zahlenden Gästen der Mensa.



Wie Thorsten Schweikart vom Mittagessensausschuss mitteilt,
soll diese "Grauzone" nun versuchsweise so geregelt werden, dass es
generell SchülerInnen gestattet wird, nach 13.40 Uhr - also nachdem die
zahlenden Gäste sich auch nachgeholt haben können - übriges Essen abzuholen.
Allerdings sollen diese SchülerInnen ebenso wie das Lehrpersonal dafür ein
Entgelt entrichten. In der Regel beträgt der Ausgabepreis 3 Euro pro Essen, er
kann bei eingeschränkter Auswahl aber auch reduziert werden. Kassiert wird an
Ort und Stelle durch die Aufsicht führende Lehrkraft, die das Entgelt ans
Sekretariat weiterleitet.



2.   
LRS-Kurse:



Nach dem im April durchgeführten Test von ca. zwanzig
SchülerInnen der 5. und 6. Jahrgänge mit Verdacht auf eine
Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) ergab sich eine Gruppe von acht bis neun
Kindern mit entsprechendem Förderbedarf.



Der Kurs startete am 20. Mai mit zunächst vier
TeilnehmerInnen. Nun wird das neue Schuljahr zeigen, ob sich ein gemeinsamer
Termin für die komplette Gruppe finden lässt. Derzeit findet der Kurs dienstags
in der 8. und 9. Stunde statt.



Der Mittwochkurs für die SchülerInnen der Jahrgänge 7
und 8 läuft bereits seit Anfang Februar und besteht momentan aus einer Gruppe
von fünf SchülerInnen.



Ein weiteres Ziel bleibt der Ausbau von
Deutsch-Förderkursen für die SchülerInnen, die trotz "bestandenen"
LRS-Tests Hilfe benötigen. Beide Angebote sollen sich ergänzen und durchlässig
sein. 



Ulla Gast



3.   
Sommerkonzert fällt aus:



Die Umbaumaßnahmen an der Liebigschule fordern auch
Opfer: Das für Montag, 16. Juni, geplante Sommerkonzert muss diesmal wegen der
Umbaumaßnahmen in der Aula ausfallen. Sehr schade!



4.   
Kühlschrank fürs Sekretariat:



In der letzten e-News hatten wir eine Anfrage für einen
Kühlschrank für das Schulsekretariat gestartet.



Dank eines großzügigen Sponsors freuen sich die
Sekretärinnen inzwischen über einen nagelneuen Kühlschrank (in diesen hitzigen
Zeiten sicherlich notwendiger denn je...).



5.   
Fußball - AbiturientInnen gegen LehrerInnen und Eltern:



Schon mehrfach angekündigt, aber wegen der
Attraktivität des Ereignisses hier noch einmal der Hinweis: Parallel zur
Fußball-Europameisterschaft findet in Hausen wieder ein Fußball-Endspiel statt,
das - fernab von allem Kommerz - mindestens genauso spannend und gut sein wird
wie das EM-Endspiel: Die Auswahl der AbiturientInnen spielt gegen die Mannschaft
von LehrerInnen und Eltern am 6. Juni um 16 Uhr auf dem Sportplatz des FV
Hausen, Mühlwiese Hausen, Hausener Obergasse 5 H, 60488 Frankfurt-Hausen. Der
Eintritt ist frei!



6.   
Klassenarbeiten wegen Fußball-EM verschieben:



Die Lehrer-Gewerkschaft GEW hat ein Herz für
fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler. In Baden-Württemberg ruft sie die
Pädagogen dazu auf, bei der Planung von Klassenarbeiten und Hausaufgaben die
Termine der EM-Fußballspiele zu berücksichtigen.



7.   
Fahndung nach den schlimmsten Schulklos der Stadt:



Wo befinden sich die schlimmsten Schulklos der Stadt
Frankfurt? Am kommenden Montag, 2. Juni, will dies eine Delegation des
Stadtschülerrats auskundschaften. Die Delegation, zugleich eine Art Jury, wird unangekündigt
verschiedene Frankfurter Schulen besuchen, um dort die hygienischen Zustände
auf den SchülerInnen-Toiletten zu erkunden. Das Team wird in den sanitären
Anlagen Proben entnehmen und Wissenschaftlern der Goethe-Uni zur Analyse
übergeben. Die sanitäre Anlage mit den schlimmsten Werten wird dann mit der
"Goldenen Klobürste" ausgezeichnet.



Wie die "Frankfurter Rundschau" mitteilt,
gebe es wohl auch schon einen heißen Kandidaten auf die "Goldene
Klobürste": die Toilette der Textorschule. Weil dort die Rohre verstopft
seien, stinke es dort bisweilen erbärmlich.



Und wie sieht`s an unserer Liebigschule aus? Da gäbe es
vielleicht Probleme für die Delegation, denn die meisten Klos sind wegen
Schmierereien abgeschlossen...



Bitte, bitte, liebe SchülerInnen: Auch wenn viele
Toiletten sicherlich fachmännisch saniert werden müssten, liegt es doch auch an
euch, den Benutzern, wie sich eure sanitären Anlagen präsentieren! Deshalb
meinen wir: Schmierereien und Verschmutzungen der Schulklos entsprechen nicht
dem Niveau, das wir bei den LiebigschülerInnen voraussetzen sollten.   



8.   
Turnfest 2009:



Es ist zwar noch ein Jahr bis zum Termin, aber das
Großereignis wirft schon jetzt für die Frankfurter Schulen, Schülerinnen und
Schüler seine Schatten voraus - vergleichbar der Fußball-WM 2006: das
Internationale Turnfest 2009 vom 30. Mai bis zum 5. Juni.



Erwartet werden rund 100.000 Besucher aus dem In- und
Ausland, es handelt sich damit um die größte Wettkampf- und
Breitensportveranstaltung weltweit! Zahlreiche Sport- und
Unterhaltungsveranstaltungen werden in der Stadt Frankfurt in dieser Zeit stattfinden.



Auch die Schulen werden die Auswirkungen erfahren, denn
die Stadt Frankfurt und das Land Hessen haben ihre Unterstützung zugesagt und
werden Übernachtungsmöglichkeiten in Frankfurter Schulen zur Verfügung stellen.



Was das im Einzelnen für die Schulen bedeutet, könnt
ihr/ können Sie unter Deutsches
Turnfest 2009 Schulen
nachlesen. Und unter href="http://www.seb-liebig.de/files/1212311780.xls">Liste Schulen_FFM sind
die beteiligten Schulen aufgelistet. In einem Schreiben des Leiters des
Staatlichen Schulamtes,  Hans-Rolf Eifert, an alle Schulen heißt es: "Ich
bitte um Ihr Verständnis und hoffe, dass Ihre Schülerinnen und Schüler in der
gleichen Art und Weise in den Bann der Veranstaltung gezogen werden können, wie
dies bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 der Fall war."



9.   
Bewegliche Ferientage:



Die beweglichen Ferientage für das Schuljahr 2008/ 2009
werden wie folgt festgelegt:



1. Freitag, der 22. Mai 2009 (Freitag nach Christi
Himmelfahrt)



2. Dienstag, der 2. Juni 2009 (Wäldchestag)



3. Freitag, der 12. Juni 2009 (Freitag nach
Fronleichnam)



10.  Erziehungsvereinbarungen
zwischen Elternhaus und Schule:



Der erste Info-Termin ist gerade vorbei, aber am 7.
Juni gibt es erneut eine Chance für Interessierte. Es geht im Rahmen einer
"Fortbildung für Eltern" um das Thema "Auf dem Weg zu
Erziehungsvereinbarungen zwischen Elternhaus und Schule": Dabei handelt es
sich um ein Projekt des Hessischen Kultusministeriums in Kooperation mit dem
Landeselternbeirat zur Qualifizierung von Eltern.



Die Info-Veranstaltung findet am Samstag, 7. Juni, von
14 bis 16 Uhr in der Gutenbergschule, Hamburger Allee 23, statt. Detaillierte Information
sind unter Erziehungsvereinbarungen
zu finden.



11. NRW-Abitur:
Matheaufgabe unlösbar:



Beim nordrhein-westfälischen Zentralabitur ist die
Matheaufgabe zum Thema Wahrscheinlichkeitsrechnung "falsch gestellt"
und "wesentlich unvollständig". Zu diesem Ergebnis kommt der Bonner
Mathematik-Professor Peter Koepke in einem Gutachten, wie die "Rheinische
Post" berichtete. Es fehle eine entscheidende Angabe, die die SchülerInnen
selbst hätten einsetzen müssen. Dies aber könne man - so Koepke - nicht von
Schülern verlangen. Selbst ein Aufsicht führender Lehrer hätte in der Situation
wohl kaum eine klare Entscheidung treffen können.



12. Wichtiges
aus dem Kultusministerium:



05. Mai: "Die Veranstaltungen, die
von Schulen während der Europawoche initiiert werden, aber auch die, die in
dieser Zeit für Schulen angeboten werden, zeigen die ganze Bandbreite und
Lebendigkeit des Themas "Europa" auf. Und - was noch wichtiger ist - es
zeigt sich, dass das Thema "Europa" heute weit mehr zum Alltag von
Schule und Erfahrungswelt von Schülerinnen und Schülern gehört, als dies noch
vor wenigen Jahren der Fall war", erklärte Staatsminister Jürgen Banzer
anlässlich der Europawoche (2. Bis 11. Mai 2008).



26. Mai: Mit einem
"Elf-Punkte-Programm" will der hessische Kultusminister Jürgen Banzer
(CDU) die als "G8" bekannte und umstrittene Verkürzung der
Gymnasialzeit von neun auf acht Jahre reformieren. Den Schulen solle mehr
Entscheidungsspielraum gegeben werden. Es sei deutlich geworden, dass auch
Hessen wie alle anderen Bundesländer weiterhin das Angebot eines verkürzten
gymnasialen Bildungsganges machen müsse. "Hier können wir uns keinen Sonderweg
mehr erlauben." Gleichzeitig aber brauche G8 andere Rahmenbedingungen, um
seitens der Schulen besser ausgestattet und seitens der Eltern und Schüler
besser angenommen zu werden. Durch das Elf-Punkte-Programm könne sich G8 als
ein ganz normales Angebot neben G9 etablieren. Wer sich über das
Elf-Punkte-Programm detailliert informieren möchte, kann das unter href="http://www.hkm.hessen.de/">http://www.hkm.hessen.de/ tun.



 



Die Redaktion der e-News wünscht der gesamten
Liebiggemeinde schöne, sonnenreiche und entspannte Sommerferien. Wenn es etwas
zu berichten gibt, melden wir uns auch während der Ferien, sonst erst wieder
zum Start des neuen Schuljahres.



 



Eure/Ihre e-News-Redaktion



Horst Cremer-Gast und Thomas Krenzer







Datum:  01.06.2008
eingestellt von:


angefügte Links:

angefügte Dateien:

Erziehungsvereinbarungen
Deutsches Turnfest 2009
Liste Schulen_FFM

 zur Liste   Druckversion