zur Liste   Druckversion 

Newsletter Januar 2006



Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Lehrerinnen und Lehrer,


 


ich hoffe, Sie sind / ihr seid all gut im neuen Jahr angekommen! Auch 2006 gibt es
natürlich wieder die neusten Nachrichten aus dem Umfeld der Liebigschule – auch wenn
die erste Ausgabe ferienbedingt diesmal etwas "schmaler" ist:


1.    2006 – Jahr der schulischen Eigenverantwortlichkeit?


Kultusministerin Wolff hat die Stärkung der Eigenverantwortlichkeit der Schule ganz
oben auf ihre Fahne geschrieben. Hierzu gehört die so genannte
"Unterrichtsgarantie Plus", nach der die Schulen einen eigenen Etat zur Finanzierung
von Vertretungsunterricht erhalten und über wie wir schon in der letzten November-Ausgabe berichtet hatten. Neuster "Streich": Ab 2006 gibt es auch einen Schuletat
für die Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern - und zwar ganze 40 Euro pro
Vollzeit-Lehrkraft und Jahr.


Man darf sicher gespannt sein, in wie weit diese Summe (im Fall der LIebigschule
geht es hier um einen Betrag irgendwo zwischen 2000 und 3000 Euro pro Jahr)
dazu beitragen wird, die Fortbildungsbereitschaft der Kollegien und die Qualität der
hierfür zur Verfügung stehenden Angebote zu fördern. Lehrerinnen und Lehrer sind
ja seit 2005 verpflichtet, ein so genanntes
Qualifizierungsportfolio zu führen und
darin im Verlauf von drei Jahren mindestens 150 "Leistungspunkte" nachzuweisen,
die nach unseren bisherigen Beobachtungen bisweilen recht willkürlich zugeteilt
werden. Eine koordinierende Funktion hat hier das hessische
Amt für Lehrerbildung
(AfL - leider versagt hier bereits beim Namen dieser Institution das von der
Landesregierung anderswo geforderte
Gender Mainstreaming; offenbar sollen sich
hier nur männliche Lehrkräfte fortbilden).


Wir meinen, dass ein eigener Schuletat für Fortbildung natürlich im Grundsatz
begrüßenswert ist - schauen wir mal, wie weit man da mit 40 Euro kommt.
Hoffentlich ist das aber nach der "Unterrichtsgarantie Plus" nicht nur ein weiteres
kultusbürokratisches Feigenblatt. Jedenfalls hat sich das AfL für Lehrerinnen und
Lehrer als Fortbildungsanreiz noch ein besonderes Schmankerl einfallen lassen: Ein
schön gestaltetes
Deckblatt für das eigene Qualifizierungsportfolio - zum
Selbstausdruck ;-)


2.    Neue Leitung für den Fachbereich 1


Eine gute Nachricht zum Jahresbeginn: Die mit der Pensionierung von Herrn Fendel
vakant gewordene Leitungsstelle des Fachbereichs 1 (Sprachen) wird in Kürze
wieder besetzt. Frau Künster (Französisch/Englisch) übernimmt diese Aufgabe zum
Halbjahreswechsel. Sie kommt von der Schillerschule.


3.    Startschuss Abi


Bis zum Abitur ist alles klar - danach auch? Durch die Studien- und Berufswahl
stellen Schülerinnen und Schüler heute schon früh die Weichen für die Zukunft.
Welche Perspektiven bieten Hochschulen und Unternehmen? Diese Fragen
beantwortet die Informationsmesse
Startschuss Abi 2006 in Essen, Frankfurt,
München und Stuttgart. Denn dort können sich Schüler bei Universitäten und
Unternehmen über Studium und Ausbildung informieren. Zudem erzählen Studenten
und Azubis, wie sie den Start in den Beruf erlebt haben und geben Tipps.


Die Messe in Frankfurt findet am 11. März in der Jahrhunderthalle statt. Eine
vorherige Anmeldung ist erforderlich. Teilnahmevoraussetzungen sind der Besuch
der Oberstufe (oder ein bereits abgeschlossenes Abitur) und ein Notendurchschnitt
von 2,5 oder besser.


4.    Schulweg: Einbahnverkehr über die Autobahnbrücke


Die im Dezember-Newsletter angekündigte, vorübergehende
Einbahnstraßenregelung über die Reifenberger Straße und die Autobahnbrücke zum
Lycée Victor Hugo wird kommen - allerdings (nach Intervention von Dr. Peter
Gärtner und Sigi Eller im Ortsbeirat) in "abgemilderter Form": In Kürze (der genaue
Termin liegt uns nicht vor) wird von der Reifenberger Straße aus über die
Autobahnbrücke eine Einbahnstraße eingerichtet und die Ferdinand-Kramer-Straße
nördlich der Brücke wird in Höhe der Gärtnerei Ballenberger für den
Durchgangsverkehr zur französischen Schule geöffnet (d. h. die jetzt dort
vorhandenen Sperren werden abgebaut). Gleichzeitig wird im Bereich der Brücke
auf der Fahrtbahn ein 1,5 Meter breiter Fahrradweg markiert. Damit wird die
Gefahrensituation für die über die Brücke zur Liebigschule laufenden und radelnden
Schülerinnen und Schüler etwas entschärft (die ursprüngliche Planung hatte einem
Einbahnstraßenverkehr in der Gegenrichtung und ohne Fahrradweg vorgesehen).
Gefährlicher als bisher wird der Schulweg sicher trotzdem!


Die Einbahnstraßenregelung und die Öffnung für den Durchgangsverkehr sollen bis
zum Bau eines neuen Parkplatzes an der französischen Schule beibehalten werden.
Mit dem Abschluss der Baumaßnahmen wird nach den Osterferien gerechnet.


5.    Splitter aus der Dezember-Gesamtkonferenz


          Zur neuen Vertrauenslehrerin wurde Frau Castrinakis gewählt.


          Zum Halbjahreswechsel muss die Schule für jeden versetzungsgefährdeten
Schüler ein Förderkonzept erstellen. Der Schulelternbeirat fordert in diesem
Zusammenhang "pädagogische Klassenkonferenzen", bei denen die "kritischen
Fälle" von allen in einer Klasse unterrichtenden Lehrkräften diskutiert werden.


6.    "Elternsprechstunde"


Zur Erinnerung, wie bereits im Dezember berichtet: Der Schulelternbeirat führt ab
sofort eine monatliche Sprechstunde durch, die allen Eltern, Schülerinnen und
Schülern und Kollegiumsmitgliedern offen steht. Die Sprechstunde findet jeweils am
ersten Donnerstag eines jeden Monats, von 14.30 bis 17.30 Uhr, im rechten der
beiden Elternsprechzimmer statt. Achtung: Wegen der Weihnachtsferien wird die
erste Sprechstunde ausnahmsweise am zweiten Donnerstag im Januar stattfinden,
also am 12. 1. 2006.


Ziele der Sprechstunde sind vor allem die Verbesserung der Kommunikation
zwischen den an der Schule vertretenen Gruppen, mehr Raum für die Abklärung von
Problemen im Vorfeld, die Vermittlung von Ansprechpartnern, u. s. w.


7.    Veranstaltungskalender


Im Januar findet u. a. die folgende empfehlenswerte Veranstaltung statt:


       -   9. 1., Wiederbeginn des Unterrichts nach Plan ;-))


8.    Featured Links


www.rheinschuh.de - die ultimative Datenbank für angeschwemmte Schuhe.


9.    Neues aus der SV / Nachrichten aus der Schülerschaft


... gibt es heute nicht (mutmaßlich ferienbedingt)


10.  Neues auf der Homepage (www.seb-liebig.de)


... gibt es heute auch nicht.


 


... und bitte daran denken: Der nächste Redaktionsschluss der e-News kommt
bestimmt - und zwar am 31. Januar. Beiträge für die nächste Ausgabe bitte zu diesem
Termin einsenden.


 


Liebe Grüße,

Andreas Völp


 


e-news.liebigschule –

Der Newsletter des Schulelternbeirats

der Liebigschule in Frankfurt am Main

eMail
e-news@seb-liebig.de

Homepage
http://www.seb-liebig.de


Datum:  01.01.2006
eingestellt von:


angefügte Links:

angefügte Dateien:

 zur Liste   Druckversion