zur Liste   Druckversion 

Newsletter Juli 2005





Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Lehrerinnen und Lehrer,



vor den Sommerferien gibt es heute noch einmal eine geballte Ladung Termine und
Informationen aus dem und für das Umfeld der Liebigschule:


1. Jubiläumsball


Am Samstag, dem 16. Juli, findet als eines der absoluten Highlights der
Veranstaltungsreihe zum 150-jährigen Schulbestehen der große Jubiläumsball statt
(ab 19 Uhr in der Aula). Abendgarderobe ist zwar gefragt, aber das Programm
verspricht alles andere als eine "steife" Veranstaltung. Der Eintritt ist mit 19 Euro
pro Person zwar nicht billig, aber mit Sicherheit preiswert, denn geboten werden
dafür u. a.:


Sektempfang


Live-Auftritt einer aus der Bigband zusammengestellten Combo


Super Catering mit reichhaltigem Buffet – alles vom Feinsten und professionell
präsentiert


Coole Musikauswahl, zusammengestellt unter tätiger Mithilfe von Schülerinnen
und Schülern, aufgelegt vom stets gut aufgelegten DJ Klüh


Rumba- und, wenn's klappt, Salsa-Formation der Tanzschule Bauer


Tombola mit vielen schönen Preisen (z.B. Wochenende in Ihrem Traum-Audi),
bei der auch Nieten gewinnen.


Durch den Abend führt der allseits beliebte und immer charmante Herr
Meier-Böhme.


Sollte wirklich noch jemand zögern: Der Kartenverkauf ist inzwischen für alle
Interessentinnen und Interessenten offen, jeweils in der 2. großen Pause im
Verwaltungsgang. Also schnell zugreifen, so lange noch Tickets zu haben sind!


2. Jubiläumsgala Zirkus Seifenblase


Noch vor dem großen Ball, am 8. und 9. Juli, zeigt der Zirkus Seifenblase jeweils um
15.00 Uhr seine artistische Jubiläumsgala – und feiert damit auch gleichzeitig sein
zehnjähriges Bestehen. In einem sehr abwechslungsreichen Programm auf hohem
Niveau zeigen 40 Kinder unter dem Zirkuszelt in der Sporthalle der Liebigschule ihre
Zirkuskünste. Sie laufen auf Kugeln und Hochseil, zaubern, jonglieren und
begeistern als Clowns, Einradfahrer und Akrobaten. Die verschiedenen
Programmpunkte sind liebevoll gestaltet und mit Schwierigkeiten gespickt. Es
wurden jeweils phantasievolle Kostüme und passende Musik ausgewählt. Zwei
Zirkusdirektoren führen durch das Programm.


Nur hereinspaziert – geboten wird einen unvergesslicher Nachmittag für Jung und
Alt!


3. Alles Lieb-ich


Mit Zirkus und Jubiläumsball ist der Juli aber noch lange nicht zu ende: Am 20. Juli
schließlich steigt ab 16.00 Uhr auf dem Schulgelände ein gigantisches Schulfest
unter dem Motto "Alles lieb-ich", mit Theateraufführungen und abendlichem
Sommerkonzert.


Nach einer musikalischen Begrüßung steigen Luftballons mit Liebig-Grüßen an
Europa auf. Danach regiert die absolute Programmvielfalt, mit so unterschiedlichen
Beiträgen wie Lieb-ich Hip-Hop, Modenschau, chemischen Schauversuchen und
indischem Ausdruckstanz. Es gibt eine Geisterbahn (quer durch das
Lehrerzimmer?), ein Beach-Volleyball-Turnier sowie Workshops zu Themen wie
Trommelbau und Papierschöpfen. Zu den musikalischen Highlights gehören u. a. die
One-and-Only Lehrerband (dagegen sind Roy Hammer und die Pralinees ein müder
Haufen), Rock mit Anne, Felix & Co., die Rödelheimer Welt-Trommler und das
Liebigschul-Saxophon-Ensemble. Und wer auf dieses Programm Appetit bekommen
hat, kann seinen Hunger am großen Multi-Kulti-Buffet zum Selbstkostenpreis stillen.


4. Schuljahresaus- und Einklang


Bei all diesen Feierlichkeiten müssen wir dann wirklich acht geben, einen eminent
wichtigen Termin nicht zu vergessen: Am 23. Juli beginnen die Sommerferien (wers
verpennt, ist selber schuld!). Und damit das neue Schuljahr dann am 5. September
wieder gut beginnt, kündigen wir jetzt schon mal vorsorglich den wie immer von
Schülern und Schülerinnen gestalteten Gottesdienst zum Schuljahresanfang an. In
diesem Jahr haben sich die beiden Religionskurse der Jahrgangsstufe 11 mit dem
Thema "The same procedure as every year" beschäftigt. Darin werden Erwartungen
an das kommende Schuljahr, Befürchtungen und Hoffnungen, Schul- und anderer
Stress thematisiert. Der Gottesdienst beginnt am Montag, 5.September um 8.45
Uhr in der Kirche Westhausen, Kollwitzstr.7. Alle Gottesdienstbesucher, Schüler,
Schülerinnen, Lehrerinnen und Lehrer sind für die zweite Stunde vom Unterricht
freigestellt. Gegen 9.30 Uhr wird der Gottesdienst beendet sein.


5. Aus dem Regen in die Traufe – Umweltbewusstsein schwer gemacht


Die Liebigschule ist bekanntlich eine Schule mit besonderem Umwelt-Engagement,
wie man ja auch an Aktivitäten wie dem während der letzten Jahre betriebenen
Öko-Audit sieht. Zu einer Schule mit Umwelt-Profil gehört selbstverständlich auch
der sorgsame Umgang mit Ressourcen und Energie, weshalb die Liebigschule auch
stolzer Besitzer einer Regenwassernutzungsanlage ist. Leider gammelt das teure
Stück - eigentlich gedacht für den Schulgartenbetrieb - seit mehreren Jahren
ungenutzt im Keller und fristet das triste Dasein einer klassischen
"Investitionsruine", denn schon nach kurzer Betriebsdauer musste die Nutzung
wegen technischer Mängel (Folge: Überschwemmung) wieder eingestellt werden.


Das Umwelt-Team der Schule möchte die Anlage nun gerne endlich wieder in
Betrieb nehmen. Für die Sanierung wurden vom Hochbauamt ca. 4000 - 5000 Euro
veranschlagt, von denen aus der Schule zur Verfügung stehenden
"Umweltpreisgeldern" ca. 2000 - 3000 Euro selbst finanziert werden können. Für
den Rest wird aber noch dringend Unterstützung benötigt, um z. B. durch
Eigenleistungen Kosten zu sparen. Gesucht werden daher Eltern, die als gelernte
Sanitärinstallateure einen Teil der Arbeit übernehmen könnten bzw. günstige
Quellen für Materialien haben.


Wer helfen kann, wende sich bitte über das Schulsekretariat
(liebig@frankfurt.schule.hessen.de, Tel. 212-39479). an Herrn Schweikart.


6. « Quoi de neuf? Nouvelles bilingues » sucht Leserinnen und Leser


Von 1995 bis 2002 brachte "Quoi de neuf / Was gibt’s Neues?", die Zeitung der
"Elternvereinigung und der Arbeitsgemeinschaft der Gymnasien mit zweisprachig
deutsch-französischem Zug in Deutschland", Neues aus der Welt des bilingualen
Lernens und Lehrens. Dann wurden die Druck- und Portokosten unbezahlbar. Jetzt
will der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft, Paul Palmen, einen neuen Anlauf
versuchen – mit einem elektronischen Info-Brief, den sich alle Interessierten per
mail zuschicken lassen können. Also: Wer etwas über Studienmöglichkeiten in
Frankreich oder Deutschland (oder auch kombiniert) wissen möchte, bei denen er
oder sie die mühsam im bilingualen Unterricht erworbenen Französischkenntnisse
auf dem Weg zu einem interessanten Beruf einsetzen und erweitern kann (motiviert
ungemein) – wer etwas über Fortbildungsmöglichkeiten für Lehrerinnen und Lehrer
im bilingualen Unterricht lesen will – wer spannende und erfolgreiche Ideen für
französische Theater-AGs oder deutsch-französische Projekte im
Geschichtsunterricht sucht – wer überhaupt wissen möchte, was bilingual so an den
mehr als sechzig französisch-bilingualen Schulen in Deutschland "läuft", – der oder
die sollte sich melden!! Christian Kleinert, Elternvertreter in der Schulkonferenz und
Anfang Juni beim Treffen der Elternvereinigung in Köln dabei, sammelt Ihre
e-mail-Adressen und gibt sie weiter.


Interessentinnen und Interessenten wenden sich bitte an: cckleinert@gmx.de (bitte
im "Betreff" "Quoi de neuf" oder Ähnliches angeben, sonst wird die Nachricht nicht
geöffnet).


7. Zur Abwechslung mal wirklich gute Filme ...


... zeigt die Friedensinitiative Rödelheim bei einem Filmabend am Samstag, 9. Juli,
im Ev. Gemeindehaus, Alexanderstr. 37.


Das Programm:


19.30 Uhr: Die Konferenz der Tiere (Zeichentrickfilm von Curt Linda nach dem
satirischen Roman von Erich Kästner)


21.30 Uhr: Die Welle (an einer Highschool in den USA wagt ein Geschichtslehrer
ein folgenreiches Experiment, um zu beweisen, dass Faschismus nicht
ein längst überwundenes Problem nur der Deutschen unter Hitler ist
...)


22.30 Uhr: Das Leben ist schön (mit Fröhlichkeit, Phantasie und List trotzen Guido
und sein kleiner Sohn Giosué der menschenverachtenden KZ-Maschinerie ...)


Alle Filme sind geeignet ab einem Alter von ca. 13 Jahren. Der Eintritt ist frei.
Getränke, Schnittchen und Salate werden zu erschwinglichen Preisen angeboten.


8. Bild des Monats


Vorbilder sind gefragt – das steht schon in der Schulvereinbarung!




juni.jpg


Wir wünschen allseits schöne Ferien!



... und bitte daran denken: Der nächste Redaktionsschluss der e-News kommt bestimmt
– und zwar am 31. Juli (**trotz** der Sommerferien!). Beiträge für die nächste Ausgabe
bitte zu diesem Termin einsenden.



Liebe Grüße,

Andreas Völp



e-news.liebigschule –

Der Newsletter des Schulelternbeirats

der Liebigschule in Frankfurt am Main

eMail
e-news@seb-liebig.de

Homepage
http://www.seb-liebig.de



Datum:  01.07.2005
eingestellt von:


angefügte Links:

angefügte Dateien:

Bild des Monats Juli

 zur Liste   Druckversion