zur Liste   Druckversion 

Newsletter Mai 2004





Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Lehrerinnen und Lehrer!



Hier die neusten Nachrichten aus dem Umfeld der Liebigschule:


1. Neues vom „Bahnübergang“


Zur Gefahrenstelle „S-Bahn-Gleise“ zwischen der Liebigschule und dem
Gewerbekomplex an der Guerickestraße (mit seinem „Publikumsmagneten“
McDonald’s) wurde am 26. April eine Ortsbegehung unter Beteiligung von
Vertretern des Stadtschulamts, der Deutschen Bahn, des Bundesgrenzschutzes, des
Ortsbeirats und der Liebigschule (Schulleitung, SV, Elternbeirat) durchgeführt.


Im Gegensatz zu der besonders in der Schülerschaft verbreiteten Meinung, dass
auf der Strecke nur S-Bahnen verkehren, die wegen des Rödelheimer Bahnhofs nur
langsam fahren, wird nach Auskunft der Bahn in der schlecht einsehbaren Kurve
mit einer fahrplanmäßigen Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h gefahren. Wenn
Schülerinnen und Schüler – wie bereits geschehen – die Gleise in Klassenstärke
überschreiten, könnten so die Ersten den herannahenden Zug noch nicht bemerkt
haben, der dann die achtlos Hinterherlaufenden erfasst.


Derzeit vorgesehene Maßnahmen:


Die vorhandenen „Trampelpfade“ sollen seitens der Bahn unpassierbar gemacht
werden.


Schulleitung und Ortsbeirat wollen auf die Fa. Metro einwirken, auf ihrem an die
Bahngleise angrenzenden Gelände einen Zaun zu errichten, der den Weg zu
„McD“ unpassierbar macht.


Der Bundesgrenzschutz führt am 15. 7. am Präsentationstag der Projektwoche
eine Informationsveranstaltung durch.


Ein Protokoll der Begehung ist auf der Elternbeirats-Homepage verfügbar. Wie
berichtet, hatten wir in dieser Angelegenheit auch McDonald’s angeschrieben –
bisher leider ohne jede Reaktion. In der vergangenen Woche haben wir deshalb ein
Schreiben direkt and den Deutschland-Geschäftsführer gerichtet.


Wichtiger als alle „Aktionen“ ist jedoch, dass sich Schülerinnen/Schüler und Eltern
der drohenden Gefahren bewusst sind, das Thema offensiv miteinander diskutieren
und daraus die richtigen Konsequenzen ziehen. Bitte lassen Sie uns etwas tun,
bevor etwas passiert.


2. Die Zeit färben – zwei Konzerte mit dem Mainhattan School Choir


Unter dem Motto „Die Zeit färben“ präsentiert der „MSC“ sein aktuelles Sacro-Pop-Programm. Mit von der Partie ist neben dem Chor der Liebigschule auch die Solistin
Christine Neumann. Begleitet wird das Ganze von der Band „Hast du Töne?“. Zu
sehen und zu hören gibt es das Programm


am Freitag, 7. Mai 2004, 20.00 Uhr, in der Heilig-Geist-Kirche, Am Kreuz, Bad
Vilbel Heilsberg


und


am Samstag, 8. Mai 2004, 19.00 Uhr, in der Auferstehungskirche, Graebestraße
8, Frankfurt-Praunheim.


Der Eintritt ist frei. Näheres auf der MSC-Homepage. Ein Foto von der
Generalprobe
findet sich hier.


3. Experten kommen in die Schule


Im Rahmen dieser Reihe finden im Lauf dieses Schuljahrs noch die folgenden
Veranstaltungen statt, zu denen die Liebigschule herzlich einlädt:


24. Mai 2004, 19.30 Uhr in der Bibliothek: Zeitzeugenbericht – Graf von
Stauffenberg berichtet über persönliche Folgen politischen Widerstands.


9. Juni 2004: Pater Hengsbach, katholischer Sozialethiker von der Hochschule
St. Georgen. (Über das genaue Thema wird noch informiert)


Anfang Juli 2004: „Schlüsselqualifikationen: Was ist im gegenwärtigen und
zukünftigen Berufsleben von grundlegender Bedeutung?“ Personalberaterin aus
der Wirtschaft.


Die genauen Zeiten/Termine werden noch bekannt gegeben.


Liebe Eltern, liebe Leserinnen und Leser aus dem Umfeld der Liebigschule: Diese
Reihe wird fortgesetzt und es wäre höchst interessant und hilfreich, wenn Sie sich
mit Ihren Erfahrungen und Ihrem Fachwissen als Referenten einbringen könnten!
Jede Mitarbeit ist herzlich willkommen.


4. Wem gehört Deutschland? Welche Macht hat das Volk?


Unter diesem Motto lädt die Rödelheimer Runde zu einer Diskussionsveranstaltung
ein, die am Freitag, 7. Mai 2004 um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der
Cyriakusgemeinde in Frankfurt-Rödelheim, Alexanderstr. 37 stattfindet. Nähere
Infos
hier.


5. Fußball, Fußball, Fußball


Als Alternative zur frustrationsträchtigen Europameisterschaft steht auch in diesem
Sommer wieder der ultimative Kick an: Das mittlerweile schon traditionelle
Fußballspiel AbiturientInnen gegen Eltern-/Lehrer-Auswahl. Das Match findet
voraussichtlich Ende Juni statt. Coach Lothar Wex (
lothar.wex@t-online.de) ist
bereits auf der Suche nach MitkickerInnen und gibt in Kürze nähere Einzelheiten
bekannt.


6. Sanierung Liebigschule – mit viel Eigenarbeit geht es voran


Die Sanierungsmaßnahmen an der Liebigschule schreiten voran – mit viel
Eigenarbeit von Schüler-, Lehrer- und Elternschaft:


Die Schulhofumgestaltung vor dem IPI-Bau steht kurz vor der Fertigstellung.
Schülerinnen und Schüler erstellen zusammen mit den Kunstlehrern Herrn
Barnickel und Herrn Zwinger
Sitzmäuerchen. Herr Kern, unser „Schreiner-Vater“, hat auch die Holzplattform bald fertig. Abschleppdienst Meyer
(hoffentlich richtig geschrieben!) hat die Pflanzen aus der städtischen
Baumschule angefahren, die inzwischen von Herrn Schweikart mit seiner
Schülergruppe eingepflanzt wurden.


Von der SV liegt ein erster Entwurf für die Umgestaltung des Oberstufenhofs
vor.


Die Sanierung der maroden Sportaußenanlagen läuft an – finanziert mit
Bundesmitteln, die aus dem Investitionsprogramm für die Einrichtung von
Ganztagsschulen zur Verfügung gestellt werden. Auch die schrottreife
Heizungsanlage wird erneuert. Kein Geld gibt es dagegen momentan für die
Sanierung der naturwissenschaftlichen Fachräume – das Fachgebäude wird sich
damit nach Abschluss der momentan durchgeführten Brandschutz-Sanierung
bald erneut in eine Baustelle verwandeln (wir berichteten bereits).


7. Schule aufgemöbelt

(von Brigitte Marställer-Mosler und Paula Abtt-Herberg)


Nachdem die Schule in einer ersten Aktion über Frau Wagner neuwertige Möbel aus
dem Bestand des Zentrums für Weiterbildung erhalten hatte, konnte jetzt auch
Herr Berg weitere Möbel und Gerätschaften von der Deutschen Bank organisieren.
Herr Neuner und einige Eltern und Schüler sowie Frau Abtt-Herberg haben in einer
Samstagsaktion die erst Fuhre von ein bis zwei weiteren bewältigt. Die nächste
Aktion findet am Samstag, dem 8. Mai statt.


Wir haben nun schon drei Räume im K4-Bau und die zwei Oberstufen-Fachräume
F215 und F216 mit neuen Tischen ausstatten können. Es wird wahrscheinlich
möglich sein, die Tische in allen Räumen der Oberstufe in K4 zu erneuern.


Bitte überlegen auch Sie oder fragen Sie nach oder nennen Sie uns eine
Kontaktperson, bei der der Schulelternbeirat nachfragen kann, ob sich die Firma, in
der Sie beschäftigt sind, nicht auch vielleicht irgendwelche Sach- oder Geldspenden
für unsere Schule vorstellen könnte.
(Kontakt: Brigitte Marställer-Mosler,
jbbt.mosler@nexgo.de)


8. Helferinnen und Helfer gesucht!

(von Brigitte Marställer-Mosler)


Bitte sprechen Sie an Elternabenden darüber, ob es noch weitere Freiwillige gibt,
die bei Sanierungs-/Renovierungs-/Schulhof- oder anderen Aktionen mithelfen. Wer
mal freiwillig bei einer Aktion dabei war, sollte eigentlich bei der nächsten nicht
schon wieder gebeten werden müssen. Wenn jeder ein mitmacht, wären etliche
Schuljahre abgedeckt!
(Kontakt: Brigitte Marställer-Mosler,
jbbt.mosler@nexgo.de)


9. Schuljubiläum 2005


Im Jahr 2005 stehen die Feiern zum 150-jährigen Bestehen der Liebigschule an.
Die einzelnen Arbeitsgruppen (Festakt/Schulball/Schulfest/Ehemaligenfest) haben
ihre Arbeit aufgenommen bzw. stehen kurz davor. Es wäre schön, wenn die eine
oder andere Arbeitsgruppe in den nächsten Ausgaben des Newsletters etwas über
ihre Arbeit berichten würde.


Wer auf Elternseite Lust hat, sich hier einzubringen, meldet sich am besten bei
Frau Idler (
gabrieleidler@web.de) oder Frau Marställer-Mosler
(
jbbt.mosler@nexgo.de).


10. „Aus“ für die Herderschule – und was das für uns bedeuten kann


Auf Anordnung des Staatlichen Schulamts darf die von der Schließung bedrohte
Herderschule in Bornheim zum Schuljahr 2004/2005 weder neue 5. Klassen, noch
neue Oberstufenkurse in der Jahrgangsstufe 11 bilden. Da es in Frankfurt aber
gleichzeitig deutlich mehr Anmeldungen zum Gymnasium gibt als vorausgeplant,
sollen voraussichtlich drei Gymnasien angewiesen werden, eine zusätzliche 5.
Klasse einzurichten. Hiervon könnte auch die Liebigschule betroffen sein. Sollte
dieser Fall eintreten, wäre der Unterricht nur durch eine massive neue
Lehrerzuweisung abzudecken. Auch ohne zusätzliche 5. Klasse ist die Perspektive
für die Unterrichtsabdeckung im neuen Schuljahr absehbar schlecht (<90%!).


Möglicher Weise ist hier wieder einmal eine Aktion seitens der Elternschaft
angesagt. Bitte bereiten Sie sich schon einmal innerlich darauf vor, dass wir unter
Umständen noch vor den Sommerferien an die Öffentlichkeit gehen müssen.


An der Herderschule findet am 3. Mai eine Protestveranstaltung gegen die
drohende Schließung statt –
Einladung und Infos hier.


11. Liebigschülerinnen und -schüler im Mathematikwettbewerb erfolgreich


Beim diesjährigen Mathematikwettbewerb der 8. Klassen hat die Liebigschule
überdurchschnittlich abgeschnitten; sie liegt im Vergleich zu den übrigen
teilnehmenden Schulen nach Leistung geordnet im dritten Viertel (
Details der
Auswertung hier
).


12. Zahlen aus der Liebigschule


Für die zweite Fremdsprache Spanisch haben sich aus den aktuellen 6. Klassen
50 Schülerinnen und Schüler gemeldet – viel mehr als bisher. Leider gibt es für
die dritte Fremdsprache Latein ab der 8. Klasse derzeit nur 6 Interessenten.


Für die neue Naturwissenschaftliche Klasse gibt es 36 Anmeldungen.


110 Schülerinnen und Schüler haben sich zum neuen Schuljahr für die Kurse in
der Jahrgangsstufe 11 angemeldet. Bei den Wahlen der Leistungskurse liegt
neben Englisch auch Mathematik hoch im Rennen: Beide haben mehr als 30
Interessenten.


77 Schülerinnen und Schüler stehen derzeit im Abitur. Wir wünschen viel Erfolg
für die noch ausstehenden mündlichen Prüfungen!


13. Termine in Kürze


Treffen der Arbeitsgruppe „Ehemalige“ am Montag, d. 3. Mai, 17 Uhr


Treffen des großen Jubiläumsausschusses: Dienstag, d. 11. Mai, 17 Uhr


Treffen der Sanierungsgruppe: Donnerstag, d. 13. Mai, 19.30 Uhr


Treffen der Arbeitsgruppe „Schulball“: Montag, d. 7. Juni, 15.30 Uhr


Eltern der 10. Klassen sollten sich auf Vorbereitungen zum Präsentationstag der
Projektwoche, den 15.7. einstellen


Eltern der 9. Klassen sollten sich bitte für das Buffet anlässlich des
Sommerkonzertes am 6. 7. bereithalten


14. Nachlese Girls’ Day


82 Schülerinnen und auch einige Schüler der 5. bis 10. Klassen haben sich am
Girls’ Day beteiligt. Zwei Schülerinnen aus der 10a waren im Hessischen Landtag
und haben ein ganz besonders interessantes Programm genossen.


Die beteiligten Schüler (u. a. aus der 7c) haben diesen Tag vorwiegend in
Kindertagesstätten verbracht. Laut ihrer Aussagen war es wider Erwarten eine
ungewöhnliche Erfahrung, denn der Perspektivenwechsel vom Zögling zum
Betreuer erbrachte ganz neue Erkenntnisse.


15. Homepage Guide – sehenswerte Links


Unsere neue Homepage verfügt mittlerweile über eine interessante Sammlung von
Links, von denen wir Ihnen in diesem und den folgenden Newsletters einige
vorstellen möchten. Neben Informationsangeboten gibt es dabei auch Beiträge aus
dem Umfeld der Liebigschule sowie einen Bereich mit Lustigem und
Entspannendem – schauen Sie doch einfach einmal auf die Link-Seite! Unsere
heutigen Empfehlungen:


„Galerie KS“ – Bilder von Katharina Korn-Sippel


Homepage des Mainhattan School Choir


Hestekor – Singende Pferde aus Schweden (und eine ernsthafte Konkurrenz für
den „MSC“ ;-)



Redaktionsschluss für die Juni-Ausgabe ist der 31. Mai – also Beiträge bitte bis zu
diesem Termin einsenden!



Liebe Grüße,

Andreas Völp



e-news.liebigschule –

Der Newsletter des Schulelternbeirats

der Liebigschule in Frankfurt am Main

eMail
e-news.liebigschule@gmx.de

Homepage
http://www.seb-liebig.de



Datum:  02.05.2004
eingestellt von:


angefügte Links:

angefügte Dateien:

Wem gehört Deutschland? Welche Macht hat das Volk? Infos zur Diskussionsveranstaltung am 7. Mai 2004.

 zur Liste   Druckversion