zur Liste 

Fragen und Antworten

Heike Schemmer-Schlapp, Klasse E1 stellte am 31.10.2012 folgende Frage:

Ich hätte gern einmal gewusst,
wann denn Kursabeiten die unter dem Schnitt ausfallen wiederholt werden müssen- es scheint häufiger vorzukommen , das bei Arbeiten wo der Notenschnitt ganz miserabel ist , die Wiederholung der Arbeit dadurh umgangen wird, dass die Schulleitung die Arbeit genehmigt und von einer Wiederholung absieht. 1) Ist das immer möglich 2) Wird das grundsätzlich so entschieden 3) Wie sind die Voraussetzungen - wann ist eine Genehmigung seitens der Schulleitung notwendig ( Zahlen ) ? - Gibt es auch Sc

Antwort von Thomas Friedrich:
Nach Rücksprache mit Frau Brieske können wir folgende Antwort geben: Arbeiten können wiederholt werden, wenn mehr als 1/3 der Schüler schlechter als ausreichend geschrieben haben. Diese Arbeit kann aber auch genehmigt werden. Dazu beschreibt der Lehrer/ die Lehrerin die Vorbereitenden Maßnahmen, begründet den Genehmigungsantrag und legt drei Arbeiten zur Einsicht vor. Bei einer Wiederholung wird die bessere Arbeit gewertet. Bei mehr als 50% der Arbeiten mit schlechteren Noten als ausreichend, wird die Arbeit grundsätzlich wiederholt. Die 2. Regel gilt auch für die Oberstufe.